Europa

Mehr Infos zu deinem Spot

 

Griechenland, Rhodos, Fanes (Kite)

Im April und Oktober bläst der Wind oft sehr stark (4er Segel oder 10er Kite) ganztags. In den Sommermonaten ist der thermische Wind sehr regelmäßig und kommt schräg auflandig von links. Der Gleitwind beginnt etwa ab 13Uhr. Danach steigt der Wind stetig bis ca. 17 Uhr auf 4-6 Bft. und hält diese Stärke oft bis 19 Uhr. Der Strand an unserer Station in Fanes ist ca. 50-100m breit.

 

Griechenland, Rhodos, Trianta (Surf & Kite)

Der Wind kommt meist aus NW und bläst sideshore bis leicht schräg auflandig. Man kann vom Strand mit vollem Segeldruck starten. Da bis etwa 13 Uhr meist nur zwischen 2 und 4 Bft blasen, kann man es an solchen Tagen Vormittags langsam angehen. Der Stehbereich beträgt ca. 20m. Nach Mittag steigert sich der Wind in der Regel auf gute 5 Bft, im Juli und August oft auch darüber.

 

Spanien, Conil (Kite)

Conil liegt im Südwesten Spaniens, 65,7km nordwestlich von Tarifa. Der Strand ist tief und ca. 10km lang, daher gut zum Einsteigen geeignet. Flachwasser in der Lagune bei Flut. Bei Ebbe kann in tiefem Wasser oder Revieren in der Nähe geschult werden. Sollte es einmal Windstill sein, bietet sich Wellenreiten an. Der Wind bläst das ganze Jahr schräg auflandig aber nicht so stark wie in Tarifa.