Schritt 6

Das Fahren

Jetzt braucht der frisch gebackene Kiter vor allem eins: einen kühlen Drink. Denn die ersten Meter auf dem Board müssen gefeiert werden. Danach heißt es: Üben und Sicherheit gewinnen. Wer dabei eine gute Figur machen will, kneift die Po-Backen zusammen und schiebt die Hüfte nach vorne. Das bringt auch mehr Sicherheit ins Gleichgewichts-Spiel.

Wie beim Segeln und Windsurfen auch, fährt man beim Kiten tendenziell quer zum Wind. Um nicht abzutreiben (vom Winde verweht werden) zu werden, muss man lernen, Kante zu geben, wie z.B. beim Snowboarden. Das ist dann das nächste Lernziel. Der Fachbegriff heißt: „Höhe halten"

Tip: mit guter Figur fahren macht einen flachen Bauch und einen knackigen Po!


Fahren

Fahren
Fahren

Und danach geht es ab in die Luft

Springen
Springen